My Sweet Pepper Land

Ausgerechnet im entlegensten Bergdorf begegnen sich der unbeugsame Baran und die junge Govend, zwei heiratsscheue Seelen. In der neuen Heimat sind sie weder als Polizeikommandant noch als Lehrerin willkommen. Das schweißt sie zusammen. Aber die Momente des Glücks sind bedroht, denn hier im Grenzgebiet von Iran, Irak und der Türkei hat Klanchef Aziz Aga das Sagen. Die Region
ist ein Mekka des illegalen Handels. Gemeinsam halten Govend und Baran den althergebrachten Strukturen ihren Mut und ihre Aufrichtigkeit entgegen und finden zueinander.

Dieser Kurdistan-Western ist wirklich unglaublich toll. Keine Minute langweilig zeigt er das harte Leben in einem irakisch-kurdischen Dorf im Dreiländereck Irak-Iran-Türkei. Ein Clanchef regiert die Region, alle, bis zum Richter, kuschen vor ihm. Nur Baran, der sich in die Gegend hat versetzen lassen bietet ihm die Stirn. An seiner Seite die im Dorf auch nicht sonderlich hoch angesehene Lehrerin Govend. Und dann sind da noch die kurdischen Kämpferinnen, welche Medikamente zu ihren Truppen bringen müssen… .

Neben aller Spannung und Gesellschaftskritik, entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte, die beide sich lange Zeit nicht eingestehen wollen. Die Handlung mag sich überladen lesen, bildet aber nur die Komplexität in einer Region ab, in welcher das Recht des Stärkeren und nicht das von Recht und Moral gilt. Der Clan, die Großfamilie und vor allem deren Ehre gehen über alles, verschiedenen Gesellschaftsmodelle zwischen Moderne und Tradition verhaken sich ineinander und kommen wie bei der Kontinentaldrift nur gewaltsam von einander los – um auf das nächste Beben zuzulaufen.

Fazit

Diesen kurdischen Western werde ich mir auf jeden Fall noch auf DVD holen. Eine unbedingte Sehempfehlung.

Darsteller: Korkmaz Arslan, Suat Usta, Fayyaz Doman, Mir Murad Bedirxan, Tarik Akrevi
Komponist: Golshifteh Farahani
Künstler: Benny Drechsel, Sophie Reine, Pascal Auffray, Miroslav Babic, Marc Bordure, Pauline Batista, Karsten Stöter, Moritz Hoffmeister, Antoine Lacomblez, Robert Guédiguian, Sebastian Morsch, Hiner Saleem, Arnaud Bertrand, Dominique Boutonnat, Hubert Caillard
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Alive – Vertrieb und Marketing/DVD
Erscheinungstermin: 31. Oktober 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 90 Minuten

My Sweet Pepper Land Copyright Alive – Vertrieb und Marketing/DVD

 

Advertisements

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.