Elizabeth

England im Jahre 1558: Intrigen, Mord und Totschlag bestimmen das politische Klima Englands unter der Herrschaft der fanatischen Katholikin Queen Mary I. Selbst im Angesicht des Todes schreckt die unheilbar kranke Königin nicht vor einem vernichtenden Feldzug gegen die Protestanten zurück, bei dem auch ihre jüngere Halbschwester und Thronerbin Prinzessin Elizabeth in große Gefahr gerät. Marys verzweifelter Versuch, Elizabeth wegen Verrats hinrichten zu lassen, schlägt fehl. Nach Marys Tod zur Königin von England gekrönt, stößt Elizabeth auf erbitterten Widerstand bei ihren engsten Beratern. Als sie erfährt, dass selbst ihr Geliebter Robert Dudley sich mit ihren Gegnern verbündet hat, kennt sie kein Erbarmen mehr. Elizabeth schlägt gnadenlos zurück, um ihre Herrschaft zu sichern. Doch ihre Feinde sind vorbereitet… Amazon

Der Film leistet sich einen ganz gewaltigen Schnitzer, eigentlich schon eine grobe Verzerrung: Robert Dudley, 1. Earl of Leicester, hat sich nie an einer Verschwörung gegen Elisabeth I. beteiligt, ganz im Gegenteil, er war bis zu seinem Lebensende ihr Vertrauter. Auch Cecil wurde nicht aus ihren Diensten entlassen, sondern war bis zu seinem Tod, danach sein Sohn Robert, ihr wichtigster Berater. Maria Stuart wurde nicht vergiftet, sondern enthauptet. Die Kostüme stammen teilweise aus dem Barock. Historisch betrachtet ist der Film einfach nur gruselig.

Auch sonst war der Film nicht stimmig, ich hatte das Gefühl, dass in Theaterkulissen gedreht wurde. Alles ist viel zu sauber, die normalen Menschen und Soldaten zu sauber. Das ist schade, denn der Film fängt recht vielversprechend an, fängt er doch den Wahnsinn der *Blutigen Maria* recht gut ein. Insgesamt habe ich mich gelangweilt, vor allem, weil der Film kein bisschen akkurat ist, sondern Geschichtsfantasy.

Fazit

Der Vollständigkeit halber werde ich mir den zweiten Teil ansehen. Aber große Erwartungen habe ich nach diesem geschichtsverzerrenden Werk nicht mehr.

Darsteller: Cate Blanchett, Geoffrey Rush, Christopher Eccleston, Joseph Fiennes, Lord Richard Attenborough
Regisseur(e): Shekhar Kapur
Komponist: David Hirschfelder
Künstler: Debra Hayward, David Stephenson, Jenny Shircore, Michael Hirst, Alison Owen, Remi Adefarasin, Jill Bilcock, Alexandra Byrne, John Myhre, Liza Chasin, Lucy Richardson, Eric Fellner, Tim Bevan
Format: Anamorph, Dolby, Vollbild, PAL, Surround Sound
Sprache: English (Dolby Digital 5.1), French (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Französisch, Englisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.85:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Universal Pictures Germany GmbH
Erscheinungstermin: 3. Februar 2005
Produktionsjahr: 1998
Spieldauer: 118 MinutenElizabeth Copyright Universal Pictures Germany GmbH

 

 

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.