Abgebrochen: Beyaz Melek

Um seiner Familie nicht länger zur Last zu fallen, flieht der sterbenskranke Ahmet aus dem Krankenhaus, in dem seine Söhne hoffen, Genesung für ihren Vater zu finden. Völlig erschöpft sucht Ahmet Erholung auf den Stufen eines Altersheimes. Die Bewohner nehmen ihn herzlich in ihrer Mitte auf, in der Annahme, er sei wie sie selbst im Heim «abgegeben» worden. Ahmets Söhne Ali und Resat finden ihren Vater in dieser ihnen völlig fremden Welt wieder. Sie sind fassungslos, als man ihnen erklärt, worum es sich bei dieser Einrichtung handelt, da sie bisher nichts von der Existenz von Altersheimen wussten. Die Gruppe, die der Zufall zusammengeführt hat, begibt sich gemeinsam auf eine freundschaftliche Reise. Diese Reise führt jedoch nicht nur vom Westen in den Osten der Türkei, sondern gleichsam auch zurück zu längst vergessenen Idealen wie Familiezusammenhalt. Am anderen Ende ihres Landes erfahren die von der Welt längst vergessenen Helden die Liebe und den Respekt, den sie im letzten Abschnitt ihres Lebens nicht mehr zu finden gehofft hatten. Amazon

Nachdem mich Güneşi Gördüm – Ich sah die Sonne wirklich begeistert hatte, wollte ich unbedingt einen weiteren Film des Regiesseurs sehen.

Leider konnte Beyaz Melek so gar nicht überzeugen. Das fängt damit an, dass der Film sich nicht entscheiden kann, ob er eine Komödie oder ein Sozialdrama sein möchte. So werden auf der einen Seite die Misshandlungen durch die Pflegerinnen im Altenheim gezeigt, aber auch immer wieder vermeintlich lustige Elemente eingestreut, welche ich jedenfalls nicht lustig fand.

Vor allem aber wird der Film in einen extrem übertrieben Soundtrack regelgerecht ertränkt, welcher sich süßlich und pappig über die Handlung legt und diese nicht mehr loslässt. Auf der DVD gab es Fehler mit den Untertiteln, diese wechselten ab und zu ins Englische.

Fazit

Vielleicht lag es daran, dass ich an den Film mit Erwartungen heran gegangen bin, aber er gefiel mir gar nicht.

Darsteller: Sarp Apak, Fadik Sevin Atasoy, Cezmi Baskin, Lale Belkis, Yavuz Bingöl
Regisseur(e): Mahsum Kirmizigül
Format: HiFi Sound
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Boyut Film
Erscheinungstermin: 23. September 2008
Produktionsjahr: 2009

Spieldauer: 119 Minuten
Beyaz Melek Copyright Boyut Film

 

 

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.