Aus dem Nichts

Katja hat sich mit ihrem türkischen Ehemann nach der Geburt ihres Sohnes Rocco eine solide Existenz aufgebaut. Ein gezielter Bombenanschlag reißt Nuri und Rocco aus dem Leben. Die Polizei ermittelt erst in der türkischen und kurdischen Szene, bis schließlich ein junges Pärchen Neonazis unter dringendem Tatverdacht verhaftet wird. Mit Entsetzen muss Katja mitansehen, wie sie vor Gericht einen Freispruch erringen können. Jetzt hat die junge Frau nichts mehr zu verlieren und heftet sich an die Fährte der Mörder. Amazon

Was mir bei Akins Filmen immer wieder auffällt ist, dass seine Filme -Soweit ich sie kenne- alle im Proletenmilieu angesiedelt sind. So auch hier: Der Ehemann ein ehemaliger Knastbruder, beide heiraten im Gefängnis, sie tätowiert, der kleine Sohn, wohl noch nicht einmal im Grundschulalter, schmeißt mit Ausdrücken wie *Verfickter Hurensohn* um sich, was die Mutter lustig findet. Ach ja, und der türkische Anwalt sagt mehrmals *Ich fick den.*. Entweder hält Akin dies für eine normale Ausdrucksweise oder sein Vertrauen ins das Niveau seiner Landsleute ist nicht sonderlich hoch – oder beides. Vielleicht kenne ich ja die falschen Türken, aber kein einziger der mir bekannten Türken ist auch nur halb zu assig wie die Typen, welche seine Filme regelmäßig bevölkern.

Bei mir haben diese asozialen Gestalten davon abgehalten, auch nur halbwegs Mitgefühl mit ihnen als Terroropfer zu verspüren. Dabei zeigt der Film sehr gut, wie die Angehörigen im Rahmen an den NSU angelehnten Anschlag bei den Ermittlungen falsch verdächtigt und welchen Demütigungen sie dadurch ausgesetzt waren. Auch im Gerichtsprozess kommt dies noch einmal hervorragend raus, was Angehörige durchleben, wenn selbst das Gericht von der Schuld der Angeklagten überzeugt ist, diese allerdings aus Mangel an Beweisen freisprechen muss.
Im dritten und finalen Kapitel schwächelt der Film extrem. Man merkt, dass irgendein Abschluss gefunden werden musste, und suchte die Flucht ins Racheepos. Die Verfolgung der Täter gestaltete sich ein wenig zu einfach und ich kann auch nicht glauben, dass man sich einfach eine DIY-Bombe ohne geringste Fachkenntnisse zusammenbauen kann, ohne selbst in die Luft zu fliegen.

Diane Kruger hat ihre Rolle sehr gut gespielt, man nahm ihr sowohl die Proletin als auch die verzweifelte Ehefrau und Mutter ab.

Fazit

Kapitel 1 und 2 waren sehr stark, Kapitel 3 fällt stark ab.

Darsteller: Diane Kruger, Denis Moschitto, Numan Acar, Samia Chancrin, Johannes Krisch
Komponist: Joshua Homme
Künstler: Fatih Akin, Tina Mersmann, Monique Akin, Katrin Aschendorf, Melita Toscan du Plantier, Rainer Klausmann, Andrew Bird, Tamo Kunz, Harro Have, Ann-Kristin Hofmann, Alberto Fanni, Prof. Hark Bohm, Michael Weber, Nurhan Sekerci-Porst, Marie-Jeanne Pascal, Ardavan Safaee, Herman Weigel, Jérôme Seydoux, Sophie Seydoux, Flaminio Zadra
Format: PAL, Widescreen
Sprache: German (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Englisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 2.40:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Warner Home Video – DVD
Erscheinungstermin: 9. Mai 2018
Produktionsjahr: 2017

Aus dem Nichts [DVD]

Advertisements

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.