Metropolis – der komplette Film mit 24 min. verlorenem Material

Sometime in the future, the city of Metropolis is home to a Utopian society where its wealthy residents live a carefree life. One of those is Freder Fredersen. One day, he spots a beautiful woman with a group of children, she and the children who quickly disappear. Trying to follow her, he, oblivious to such, is horrified to find an underground world of workers, apparently who run the machinery which keeps the above ground Utopian world functioning. One of the few people above ground who knows about the world below is Freder’s father, Joh Fredersen, who is the founder and master of Metropolis. Freder learns that the woman is Maria, who espouses the need to join the „hands“ – the workers – to the „head“ – those in power above – by a mediator or the „heart“. Freder wants to help the plight of the workers in the want for a better life. But when Joh learns of what Maria is espousing and that Freder is joining their cause… Amazon

Etwa ein Viertel des Originals wurde anlässlich der Neufassung vernichtet. Seit 1961 wurden mehrfach Versuche unternommen, die Originalfassung wiederherzustellen. In der Rekonstruktion von 2001 vertraten Standbilder und Kommentartexte das noch immer fehlende Material. In dieser Form wurde der Film als erster überhaupt ins Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen. Dank einer 2008 in Buenos Aires gefundenen Kopie gelang es, die früheren Lücken weitgehend zu füllen. Die restaurierte Fassung der Murnau-Stiftung feierte am 12. Februar 2010 ihre Premiere bei der Berlinale im Friedrichstadtpalast und in der Alten Oper Frankfurt. Am 12. Mai 2011 startete die restaurierte Fassung bundesweit in den Kinos. Wikipedia

(1)

Eigentlich wollte ich nur den Artikel 93 Films Stanley Kubrick Really Liked, und über diesem Artikel war eine kommentierte Version von Metropolis zu sehen. Die war die ersten zehn Minuten interessant, es werden die biblischen Bezüge erklärt und aus der literarischen Vorlage vorgelesen, was mir auf die Nerven ging. Also rübergeschaltet zu Youtube, eine andere Möglichkeit wäre der Arthouse – Kanal von Amazon gewesen. Ich werde sicherlich noch einmal die kommentierte, sehr zusammengeschnittene Version ansehen, denn man kann unmöglich alle Bezüge herstellen. Die 5-Minuten-Doku 1927: Metropolis – How Cinema Changed the Way We See the Future weist daruf hin, dass sich Metropolis so stark in die DNA der Filme eingeschrieben hat, dass die Bilder gar nicht mehr als etwas Besonderes wahrgenommen werden, da man sie bereits aus neueren Filmen kennt.

Metropolis is one of the great achievements of the silent era, a work so audacious in its vision and so angry in its message that it is, if anything, more powerful today than when it was made. Roger Ebert

Vorweg genommen wird in dem Film einiges, was heute in SciFi – Filmen selbstverständlich erscheint, wie Lufttaxis, welche durch die Luft tanzen, und die Tanzszene hat mich mit den vielen Augen an die Traumsequenz in *Ich kämpfe um dich* erinnert. Vom erotischen Standpunkt her dürfte die Szene über die Grenzen des damals Erlaubten deutlich hinausgehen. Neben den ganzen biblischen Bezügen fällt die Entmenschlichung der ganzen Gesellschaft, nicht nur der Arbeiterschicht auf. Die Architektur ist erdrückend, eine durchschnittliche Türe ist bestimmt, 5-6mal zu hoch wie eine normale, die Menschen wirken dagegen wie Ameisen.

Die Geschichte von Freder Frederson (Gustav Fröhlich)hat mich ein wenig an die von Buddah erinnert: Als Sohn des Oberhauptes taucht er ein in die Unterwelt, und erkennt, dass seine Welt nicht die reale ist, sondern nur existieren kann, weil die Arbeiter sich zu Tode schuften. Der Einzelne zählt nicht, solange die Arbeit nur getan wird, analog zur heutigen Fabrikarbeit. Kann jemand nicht mehr, kommt eben der nächste dran. Immer tiefer dringt Freder auf der Suche nach Maria in die Gesellschaft der Arbeiter ein, nicht ahnend, dass er der langersehnte Mediator sein wird, welcher die Oberklasse und die Arbeiterschicht miteinander versöhnen wird.

Der Film ist durchaus spannend, und obwohl mit 150 Minuten nicht gerade kurz, so hat er nie Längen. Ständig fragt man sich, was aus Freder und seiner Beziehung zu seinem Vater und zu Maria wird, und was deren Duplikat als nächstes anrichten wird.

Fazit

Ein toller Film, welchen ich mir auf jeden Fall noch auf DVD holen werde. Obwohl der Film alt ist, ist er durchaus spannend und behandelt nach wie vor aktuelle Themen.

Darsteller: Alfred Abel, Gustav Fröhlich, Rudolf Klein-Rogge, Fritz Rasp
Regisseur(e): Fritz Lang
Format: Import, PAL, Vollbild
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Region: Region 2
Anzahl Disks: 2
FSK: Nicht geprüft
Produktionsjahr: 1927

Spieldauer: 143.00 Minuten
Metropolis - der komplette Film mit 24 min. verlorenem Material Copyright: Transit Film

 

(1) Von unbekannt – Standbild aus der Dokumentation zur Restaurierung auf der von Transit Film herausgegebenen DVD, PD-Schöpfungshöhe, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=2611604

4 Gedanken zu “Metropolis – der komplette Film mit 24 min. verlorenem Material

  1. Metropolis ist auch einer meiner Lieblinge. Bildgewaltig und famos gefilmt. Auch der Score ist sehr stimmig und geht eine perfekte Symbiose mit den Bildern ein.
    Ein echter Meilenstein der Filmgeschichte und absolut wegweisend für das Medium Film.
    Sind denn das Alter und die Qualität für dich per se ein Widerspruch?🤔

    • *Obwohl der Film alt ist, ist er durchaus spannend und behandelt nach wie vor aktuelle Themen.*

      Ich wollte dadurch aussdrücken, dass der Film, obwohl er schon stramm auf die 100 zugeht, zeitlos ist, weil er zeitlose Themen behandelt.

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.