Verdi, Giuseppe – Rigoletto

Der Herzog von Mantua ist ein unverbesserlicher Frauenheld. Als er vom Grafen von Monterone wegen der Verführung von dessen Tochter zur Rede gestellt wird, macht sich des Herzogs Narr Rigoletto über den erbosten Vater lustig und wird von ihm verflucht. Insgeheim ist der buckelige Rigoletto selbst Vater der hübschen Gilda, die der Herzog beim Kirchbesuch ins Auge gefasst hat. Nachdem der Herzog die nicht unwillige Gilda verführt hat, plant Rigoletto gemeinsam mit Sparafucile seine Ermordung. Doch Sparafucile wird durch seine Schwester von der Tat abgebracht, woraufhin sich Gilda aufopfert und in den Armen ihres Vaters stirbt. Videomarkt

Luciano Pavarotti als Herzog von Mantua in Jean-Pierre Ponnelles Inszenierung von Verdis Rigoletto.

1981 in den historischen Kulissen des Castello di San Giorgio in Mantua, der Piazza Duomo in Cremona und dem Teatro Farnese in Parma gefilmt, ist Jean-Pierre Ponnelles Inszenierung eine authentische Wiedergabe von Verdis musikalischem Drama.

Luciano Pavarotti, unübertroffen in der Rolle des Herzogs von Matua, Edita Gruberova, weltweit als gefeierte Koloratursopranistin gefeiert in der Rolle der Gilda und Ingvar Wixell in der Titelrolle des Rigoletto singen, begleitet von den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Riccardo Chailly.

„Interpreten“
Il Duca di Mantova – Luciano Pavarotti
Rigoletto – Ingvar Wixell
Gilda – Edita Gruberova
Sparafucile – Ferrucchio Furlanetto
Maddalena – Victoria Vergara
Giovanna – Fedora Barbieri
Il Conte do Monterone – Ingvar Wixell

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Wiener Philharmoniker
Leitung: Riccardo Chailly Amazon

Nachdem ich durch Madame Butterfly Mut gefasst hatte, was Opernverfilmungen angeht, war diese DVD ein Schlag ins Gesicht.

1.) Die Musik fand ich einfach schrecklich. Bis auf La Dona e mobile (Video oben) keine bekannte Melodien, alles furchbar überdreht. Für mich war die Musik eher Lärm als Musik. Zu über 90% wird die Oper von Männern gesungen, was die Sache auch nicht besser macht.

2.) Die Handlung ist einfach abgedroschen: Ein Mädchen ist das ein und alles des Vaters, verliebt sich in den Falschen, wird von seinen Männern entführt und stirbt durch den rächenden Arm des Vaters.

3.) Die Besetzung ist einfach unglaubwürdig, Pavarotti nimmt man den jugendlichen Liebhaber genauso wenig ab, wie einer verwelkten Matrone die junge Geliebte / die Tochter. Bei Madame Butterfly hat man auf das Alter der Sängerinnen geachtet.

4.) Die Ausstattung: Gefilmt an den Originalschauplätzen ist ja schön und gut, nur besteht diese aus kahlen Räumen. Es gibt nur wenige Räume mit Möbeln, vom Schlafzimmer, welches außer dem Bett nicht wie ein Schlafzimmer aussieht und dem Wirtshaus abgesehen.

5.) Teilweise fehlen minutenlang die Untertitel, sodass man nicht versteht, was die Charaktere singen.

6.) Das Bild ist würfelförmig und füllt entsprechend nicht den ganzen Bildschirm aus.

 

Fazit

Es stimmt einfach nichts an dieser Verfilmung.

Darsteller: Luciano Pavarotti, Ingvar Wixell, Edita Gruberova, Victoria Vergara, Ferruccio Furlanetto
Regisseur(e): Jean-Pierre Ponnelle
Künstler: Riccardo Chailly
Format: Classical, NTSC, Surround Sound
Sprache: Italienisch (DTS 5.1), Italienisch (PCM Stereo)
Untertitel: Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch
Region: Alle Regionen
Bildseitenformat: 4:3 – 1.33:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: Universal/Music/DVD
Erscheinungstermin: 16. Mai 2006
Produktionsjahr: 1981
Spieldauer: 116 Minuten

Verdi, Giuseppe - Rigoletto

 

Dieser Beitrag wurde unter Musikfilm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.