Abgebrochen: Mute

Die Ausgangssituation von „Mute“ ist eine denkbar prägnante: Die junge Kellnerin Naadirah (Seyneb Saleh) ist unter mysteriösen und bedrohlichen Umständen verschwunden, doch niemand außer ihrem Freund, dem stummen Barkeeper Leo (Alexander Skarsgård), scheint das zu kümmern.
Auf sich allein gestellt, macht sich Leo somit auf, seine große Liebe wiederzufinden. Fortan streift er durch die Nachtclubs, Hotels und Wohnblocks eines futuristischen Berlins voller Neonreklamen und fliegender Autos – eine formlose Science-Fiction-Metropole, in der es naturgemäß immer Nacht ist.
SpiegelOnline

Nachdem mir Moon so gut gefallen hatte, war ich auf Mute wirklich gespannt.

Mute war aber leider eine Enttäuschung, der Guardian bedachte ihn mit einem Stern, was vollkommen gerechtfertig ist.

Leos Suche dient nur dazu, möglichst abartige Perversionen und und Sexspielarten zu zeigen, den anderen Handlungsstrang habe ich gar nicht erst verstanden.

Jones nimmt sich Zeit, um seine Figuren einführen und den Zuschauer an seine Variante der Zukunft zu gewöhnen. In der tanzen nämlich Roboter-Stripperinnen zu Dubstep an der Stange, die Anwohner von Neo-Noir-Berlin sehen aber genauso abgewichst aus wie 2018. Musikexepress


Fazit

Ich habe die Geduldsprobe, wie einige den Film nannten, nicht bestanden. Mein Eindruck ist, dass Jones nur dann gute Filme dreht, wenn man ihm kein hohes Budget gewährt.

„Mute“
GB, D 2018

Regie: Duncan Jones
Drehbuch: Michael Robert Johnson, Duncan Jones
Darsteller: Alexander Skarsgård, Seyneb Saleh, Paul Rudd, Justin Theroux, Florence Kasumba
Produktion: Liberty Films UK, Studio Babelsberg
Verleih: Netflix
Länge: 126 Minuten
Start: 23. Februar 2018

Alexander Skarsgård in Mute (2018)

 

4 Gedanken zu “Abgebrochen: Mute

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.