Ballet Shoes

Der Film spielt im London der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Der skurrile und liebenswerte Paläontologe und Weltenbummler Gum (Richard Griffith, ebenfalls bekannt aus „Harry Potter“) bringt seiner Nichte Sylvia (Emilia Fox) nicht nur seltsame Artefakte aus aller Welt mit. Nach und nach sind auch drei Waisenkinder unter den „Geschenken“. Zum einen die kleine Pauline (Emma Watson), die nur knapp eine Schiffstragödie überlebt hat. Dazu gesellt sich Petrova (Yasmin Paige), die Gum vor einem schlimmen Schicksal in den sibirischen Salzminen rettet. Um das Trio komplett zu machen, nimmt er sich auch noch der kleinen Posy (Lucy Boynton) an, deren Mutter eine Tänzerin ist, die sich nicht um das Mädchen kümmern kann. Von dieser bekommt Gum auch die Ballettschuhe, die dem Film zu seinem Namen verholfen haben. Sylvia und ihr Kindermädchen Nana (Victoria Wood) geben sich alle Mühe, die Kinder so gut es geht aufzuziehen.

Aus den jungen Mädchen werden drei sehr eigenständige Persönlichkeiten, die sich aber eines geschworen haben: Für all die Liebe und Güte, die sie durch ihre Wahlfamilie erfahren haben, wollen sie sich gebührend bedanken. Einen Plan gibt es natürlich auch schon. Alle drei werden weltberühmt, sodass ihr Familienname Fossil (es grüßt der verrückte Onkel Gum) in die Weltgeschichte eingeht. Zu diesem Zweck treten sie in eine Ballettschule ein. Denn wenigstens zwei der Mädchen sehen ihre Begabungen in der Welt der Kunst. Während Pauline davon träumt, eine große Schauspielerin zu werden, scheint Posy tatsächlich das Zeug zu einer berühmten Ballerina zu haben. Nur Petrova schlägt aus der Art. Unterstützt von Mr. Simpson (Marc Warren), einem Mieter im Hause Fossil, will sie ihren ganz eigenen Traum verwirklichen: Petrova, die berühmte Pilotin! Doch die Träume der Mädchen werden zerstört, als Gum eines Tages nicht mehr von seinen Reisen nach Hause kommt. Schon bald wird das Geld knapp und die Fossils müssen sehen, wie sie ihr Überleben sichern. Sind nun alle Träume auf ewig zerstört? Amazon.

Kein Tanzfilm, wie ich erwartet hatte, zumindest spielt das Tanzen eine sehr untergeordnete Rolle. Aber es ist ein sehr warmherziger Film, bei dem ich gar nicht gemerkt habe, wie die Zeit verflog. Die Handlung schwankt zwischen dem Erwachsenwerden auf der Bühne, dem Verkraften von Ruhm in frühen Jahren und Geldsorgen. Dass alles sehr vorhersehbar ist, störte kein bisschen, im Gegenteil, es war, wie wenn ich in eine wohlige Puppenhaus-Zauberwelt gezogen worden wäre.

Fazit

Ein schöner Wohlfühlfilm.

Darsteller: Emma Watson, Emilia Fox, Richard Griffiths
Regisseur(e): Sandra Goldbacher
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.78:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: KSM GmbH
Erscheinungstermin: 13. November 2008
Produktionsjahr: 2007
Spieldauer: 85 Minuten

 

Ballet Shoes

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.