Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende

Zu Beginn der Siebzigerjahre erklärt sich die Hausfrau und Mutter Penny Chenery bereit, den Pferdestall ihres schwer erkrankten Vaters zu übernehmen, obwohl sie über keinerlei Kenntnisse über den Umgang mit den Tieren oder den Pferderennsport verfügt. Mutig nimmt die halsstarrige Frau die Herausforderung an. Mithilfe des erfahrenen Trainers Lucien Laurin gelingt es ihr, sich in der Männerdomäne durchzusetzen. Obwohl keiner einen Pfennig auf sie setzt, führt sie den Hengst Secretariat zum Triumph. Als erstes Pferd in 25 Jahren gewinnt er die U.S. Triple Crown.

Gestatten: Secretariat.
Auf der von der ESPN erstellten Liste der 100 größten Athleten aller Zeiten belegte er Platz 35, Gewinner des Belmont-Stakes-Rennen mit 31 Längen Vorsprung, Streckenrekorde im Kentucky Derby und in den Belmont Stakes sind bis heute nicht wieder erreicht worden, und der zweite ist gleichzeitig bis heute Weltrekord über anderthalb Meilen (2,4 km) auf einem „Dirt Track“. Secretariat würde auch bis heute den offiziellen Streckenrekord der Preakness Stakes halten, wenn der Zeitnehmer nicht defekt gewesen wäre. (Wikipedia) Weitere Besonderheiten: Ein extrem großes Herz, 9,6 Kilo statt der üblichen 3,2 und ein extremer Appettit, das Futter für zwei trächtige Stuten durften es gerne am Tag sein.

Zeit, diesem Ausnahmeathleten einen Film zu widmen, dachte sich WaltDisney und schuf einen Film, wie er langweiliger nicht hätte sein können. Das lag vor allem daran, dass zu wenig Pferd in dem Film zu sehen war, man erlebt Secretariat nicht beim Training, nicht beim Aufwärmen vor dem Rennen, sondern fast immer nur während des Rennens. Ansonsten schwankt der Film zwischen vereinzelten Familienszenen und Verhandlungen hin und her; nicht das Pferd steht im Mittelpunkt, sondern die Besitzerin. Man erfährt daher auch so gar nichts vom Charakter des Tieres.

Fazit

Secretariat hätte einen weitaus besseren Film verdient gehabt.

Darsteller: Diane Lane, John Malkovich, Dylan Walsh, Dylan Baker, Margo Martindale
Regisseur(e): Randall Wallace
Komponist: Nick Glennie-Smith
Künstler: Michael T. Boyd, Sheila Jaffe, Mark Ciardi, Dean Semler, Bill Johnson, John Wright, Thomas E. Sanders, Mike Rich, Gordon Gray, Julie Weiss
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 2.35:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: Walt Disney
Erscheinungstermin: 22. September 2011
Produktionsjahr: 2010
Spieldauer: 118 Minuten

 

Secretariat - Ein Pferd wird zur Legende

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.