Saturday Night Fever

Dort, wo derzeit in New York die Nächte am heißesten sind, spielt der Disco-Film „Nur Samstag Nacht“, in den Superdiskotheken der Riesenstadt. Im Mittelpunkt steht die Musik: Die berühmten Bee Gees sorgten dafür, daß die Hits dem Film „auf den Leib“ geschneidert wurden. Außer den Bee Gees selbst sind die Tavares, KC and the Sunshine Band, Kool and the Gang und andere Bekannte Disco-Hit-Fabrikanten zu hören. Zu sehen sind vor allem der smarte John Travolta als Tony, der sich in ein zartes Mädchen namens Stephanie verliebt. Mit ihr nimmt er an einem Discowettbewerb teil, weil er die 500 Dollar Siegprämie für den Start in ein neues Leben braucht. Ein Film mit viel Liebe, Action und Musik – ein Leckerbissen für alle Freunde des Discosound.

*Schaue zwei Filme, in denen es um das Tanzen geht* lautet eine Aufgabe der Filmreisechallenge. Auch wenn ich dem Film nicht allzu viel getanz wird, habe ich beschlossen, ihn unter der Aufgabe laufen zu lassen. Rein von der Quantität gibt es eher wenig zu sehen, lediglich maximal ein Viertel des Films wird wirklich getanzt, Proben mit eingeschlossen. Allerdings ist gerne der Solotanz von Travolta durchaus beeindruckend und den Soundtrack kennt nun wirklich jeder. Wie sehr der Film auf die Musik zugeschnitten ist, merkt man bereits in der Einleitung, wenn Travolta im Takt von Stayin`alive duch die Stadt läuft. Folgende Szene ist die spektakulärste im Film.

Mein Hauptproblem mit dem Film war aber die Hauptfigur, welche extrem unsympathisch ist. Arrogant, weil er gut tanzen kann; beutet Frauen sexuell aus, als ein Freund auf dem Rücksitz eine Frau vergewaltigt, bleibt er betreten mit anderen auf dem Vordersitz sitzen. Alle müssen nach seiner Pfeife tanzen, wer dies nicht tut, wird niedergemacht – es ist, als wenn die der Drehbuchschreiber entschlossen hätte, eine möglichst abschreckende Figur zu entwerfen. Nach dem Tanzwettbewerb macht der Charakter wenigstens insofern ein Wandlung durch, als dass er erkennt, dass andere auch tanzen können.

Das geschilderte Milieu, ist neben Gewalt durch Frauenfeindlichkeit und Lieblosigkeit bis in die Familien rein geprägt. Einen Ausbruch aus diesen Verhältnissen gibt nur Samstagnacht.

Fazit

Nicht empfehlenswert.

Darsteller: John Travolta, Karen Lynn Gorney, Barry Miller, Joseph Cali, Paul Pape
Regisseur(e): John Badham
Komponist: Barry Gibb, Robin Gibb, Maurice Gibb
Künstler: Ralf D. Bode, Norman Wexler
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Paramount (Universal Pictures)
Erscheinungstermin: 7. Juni 2006
Produktionsjahr: 2002
Spieldauer: 114 Minuten

Saturday Night Fever

7 Gedanken zu “Saturday Night Fever

  1. Deine Kritikpunkte sind aus heutiger Sicht natürlich verständlich. Da hat sich die Gesellschaft schon ein ganzes Stück verändert und eine neue Sichtweise angenommen. Aber der Film ist von 1978. Damals tickten die Uhren halt noch ein wenig anders und die Emanzipation der Frau stand noch ziemlich am Beginn seiner Entwicklung zum Mainstream. Schaut man Filme aus die Zeit, die in entsprechenden Millieus spielen, wird man (fast) immer auf ähnliche Lebensumstände und -weisen finden. Auch die Einstellung geggenüber Frauen und z.B. Beispiel Farbigen, Schwulen etc…. dürfte immer ähnlich stereotyp gewesen sein. Das war dann kein Ausdruck künstlerischer Freiheit, sondern bildete damals schon die Realität ab. Inwieweit das bei SNF gelungen ist, weiß ich aber nicht, da ich den Film nie gesehen habe, vor allem aus dem Grund, den nun genannt hast….Charaktere total unsympathisch :-)

    • Als Milieustudie ist der Film hervorragend. Dass die Frauen damals noch selbst fremden Männern untertan waren, mag ja sein, und wird auch deutlich genug herausgestellt. Aber betreten daneben zu sitzen, wenn eine Frau vergewaltigt wird, tut mir leid, aber solche Männer waren zu allen Zeiten genauso schuldig und genau solche Schweine wie der eigentliche Vergewaltiger.

      • Oh je, ich wollte hier ganz sicher nichts schönreden. Du hast natürlich vollkommen recht. Das aus dem Film geschilderte Verhalten ist in keiner Weise mit den damaligen Verhältnsissen oder dem Denken der Menchsen zu entschuldigen.

      • Die von Travolta dargestellte Person ist eine der größten Drecksäue, die ich je in einem Film gesehen habe. Im Augenblick rangiert sie diesbezüglich unangefochten auf Platz 1.

    • *da ich den Film nie gesehen habe, vor allem aus dem Grund, den nun genannt hast….Charaktere total unsympathisch :-)*

      Woher weißt du, dass die Charaktere unsympathisch sind, wenn du den Film nie gesehen hast?

  2. Ich hatte mich da in Deiner Beschreibung verlesen. Sorry. Hatte es so verstanden, dass ausschließlich unsympathische Zeitgenossen im Film vorkommen. Mein Text war ein wenig ungelenk geschrieben. Ich kenne nur die auch von dir hier vorgestellte Tanzszene. Und klar, viele der Stücke aus dem Soundtrack sind natürlich Klassiker, kenne ich natürlich auch.

    • Das hast du auch richtig verstanden, die sind ausschließlich unsympathisch. Stephanie kann man ausnehmen, die hat wenigstens mal ab und zu contra gegeben.
      Ansonsten: Die Männer sind allesamt Kotzbrocken und die Frauen lassen sich alles gefallen.

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.