Sherlock Holmes – Der Hund von Baskerville (1939)

Eine alte Sage berichtet, dass ein Fluch auf der Familie Baskerville lastet. Als ewige Strafe für die einstigen Verbrechen von Sir Hugo Baskerville sterben alle männlichen Nachkommen der Familie eines unnatürlichen Todes. Auch Lord Charles Baskerville wird tot in der finsteren Moorlandschaft von Dartmore gefunden, gestorben an einem Herzschlag in Folge panischer Angst. War es der berüchtigte Höllenhund, der der Legende nach im Moor haust und die Baskerville-Erben zu Tode hetzt? Dr. Mortimer, Arzt und Freund der Familie, reist nach London um Hilfe bei Sherlock Holmes zu suchen. Lord Henry Baskerville, der Neffe des Verstorbenen ist bereit, sein Erbe anzutreten. Sein Leben, so befürchtet Dr. Mortimer, sei nun in höchster Gefahr. Können Sherlock Holmes und sein Assistent Dr. Watson das Rätsel lösen?

Diese Version des Hunds von Baskerville dürfte die am wenigsten werkgetreue sein. Ganze, sehr wichtige Szenen wurden weggelassen, sodass die ganze Deduktionskette von Holmes zusammenbricht und er raten muss. Sherlock Holmes rät nicht, er ermittelt, alles andere ist nicht Holmes! Dafür wurden Szenen eingefügt, Einkommensverhältnisse und Motive verändert. Im Fall der Stapelton-Tochter wurde der ganze Charakter faktisch ausgetauscht, von der Originalfigur ist nichts mehr übrig geblieben.

Obwohl der Film nur knapp über eine Stunde lang ist, ist er unglaublich langatmig. Immerhin ist der Watson hier nicht so vollkommen verblödet wie in den anderen Rathbone – Filmen, was mich immer davon abhält, sie zu sehen.

Fazit

Keine gute Version des Hundes von Baskerville.

Darsteller: Basil Rathbone, Richard Greene, Nigel Bruce, Lionel Atwill, Wendy Barrie
Regisseur(e): Sidney Lanfield
Komponist: Cyril Mockridge
Künstler: J. Peverell Marley, Robert L. Simpson, Gene Markey, Ernest Pascal
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 4:3 – 1.33:1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Koch Media GmbH – DVD
Erscheinungstermin: 7. September 2007
Produktionsjahr: 1939
Spieldauer: 77 MinutenDer Hund von Baskerville

 

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann. sen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.