Der Fall Kalinka – Im Namen meiner Tochter

IM NAMEN MEINER TOCHTER – DER FALL KALINKA basiert auf einer wahren Geschichte, die am 10. Juli 1982 ihren Anfang nahm. An diesem Tag erfuhr André Bamberski (Daniel Auteuil), dass seine Tochter Kalinka tot ist. Sie war 14 Jahre alt und verbrachte die Ferien bei ihrer Mutter Dany (Marie-Josée Croze) und ihrem deutschen Stiefvater, dem Arzt Dieter Krombach (Sebastian Koch), in Lindau am Bodensee. Die Begleitumstände ihres Todes erscheinen schon bald suspekt: Sowohl das Verhalten Krombachs, als auch die Autopsie lassen viele Fragen offen. Von der Schuld Krombachs als Kalinkas Mörder überzeugt, kennt André Bamberski nur noch ein Ziel: ihn zu überführen und damit Gerechtigkeit für seine Tochter zu erlangen. Ein 27 Jahre langer Kampf gegen die Justiz beginnt.

Der Film zeigt auf, die die Justizsysteme der EU sich immer wieder gegenseitig behindern, sodass es oft nicht zur Aufklärung von Verbrechen oder gar zu deren Verurteilung kommt. Es ist auch durchaus erschreckend zu sehen, wie milde oft geurteilt wird, wie zwei Jahre Haft zur Bewährung für die Vergewaltigung eines hilflosen Opfers.

Ein wenig leidet der Film darunter, wie selbstverständlich Selbstjustiz, in dem Fall Entführung und Freiheitsberaubung, dargestellt werden. Fast könnte man den Eindruck gewinnen, die Filmemache fänden dies richtig.

Fazit

Ein sehr guter Film, ein wenig Interesse an der Justiz und Staatenbeziehungen kann nicht schaden.

Tötung von Kalinka Bamberski

Darsteller: Daniel Auteuil, Marie-Josée Croze, Sebastian Koch, Christelle Cornil, Emma Besson
Komponist: Nicolas Errèra
Künstler: Valérie Deseine, Renaud Chassaing, François Abelanet, Cyril Colbeau-Justin, Marie-Laure Lasson, Pascal Villard, Vincent Garenq, Philipp A. Kreuzer, David Giordano, David Bertrand, Jean-Pierre Duret, Jean-Baptiste Dupont, Julien Rappeneau, Markus Vogelbacher, Hugo Bergson-Vuillaume
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 2.35:1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Koch Media GmbH – DVD
Erscheinungstermin: 27. April 2017
Produktionsjahr: 2016
Spieldauer: 83 Minuten

Der Fall Kalinka - Im Namen meiner Tochter

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s