Scorpio, der Killer

CIA-Agent Cross (Burt Lancaster) engagiert in Paris den Killer Jean Laurier (Alain Delon) alias Scorpio. Er soll einen Terroristen töten. Aber auch Cross soll nach dem Willen seines Vorgesetzten sterben, weil er verdächtigt wird, CIA-Akten an die Sowjets zu verkaufen. Doch Scorpio zögert. – Nervenaufreibender Spionagefilm von Michael Winner („Ein Mann sieht rot“).

Kaltblütige Mörder sind sie in dem Film alle, und doch schafft es der Regisseur, dass man mit beiden Seiten mitfiebert. Letztendlich ist das Ende für alle Beteiligten sehr bitter.

Der Film zeigt sehr gut auf, welche Einschränkungen aktive Geheimdienstmitarbeiter in Kauf nehmen müssen, und wie ihre Tätigkeit in das Familienleben mitreinspielt und die Familien bedroht.

Mal eben nebenbei lässt sich der Film nicht sehen, im Gegenteil, durch viele Figuren, muss man schon gut aufpassen. Diese gilt gerade auch für die Nebendarsteller.

Fazit

Ein komplexer, bitterer Film über die Welt der Geheimagenten.

Genre Action & Abenteuer
Regie Michael Winner
Hauptdarsteller Burt Lancaster, Alain Delon
Studio MGM
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Deutsch, EnglischScorpio, der Killer

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s