Färöer – Die Inseln der Wale

Für die Bewohner der Färöer-Inseln ist der Grindwalfang eine jahrhundertealte Tradition zum Nahrungserwerb. Doch Ärzte warnen mittlerweile vor dem mit Quecksilber verseuchten Fisch und Tierschützer gehen gegen die Treibjagd auf die Barrikaden. Die Dokumentation begleitet die Einwohner der atemberaubenden Inselgruppe bei ihrem Alltag und gibt Einblicke ihre Kulturgeschichte. Edition & Award.
Die Inselgruppe Färöer besteht aus 18 Inseln und liegt weit abgelegen im Nordatlantik. Rund 50.000 Menschen leben hier, die stolz ihre Kultur hoch halten. Dazu gehört auch der ‚Grindadráp‘, der färöische Grindwalfang. Bei dieser Triebjagd werden die Fische in eine Inselbucht getrieben, wo die Jäger ihre Ankunft bereits mit Messern bewaffnet erwarten. Ihre Art des Jagens wird international scharf als Tierquälerei kritisiert. Hinzu kommt, dass auch färöische Ärzte vor dem weiteren Konsum des Walfleischs warnen, da es stark mit Quecksilber, PCB und anderen Umweltgiften belastet ist. Doch aus Angst vor dem Verlust ihrer jahrhundertealten Tradition verschließen viele Färinger die Augen vor den gesundheitlichen Risiken und ignorieren die weltweite Kritik.

Geo

Die Doku ist schon ziemlich heftig, denn sie zeigt nicht nur das Töten der Walen, sondern auch, wie sie zerlegt und verarbeitet werden. Und nicht nur von Walen, sondern auch von Töppeln und Papageientauchern.

Es wird auch gezeigt, dass die Färinger nicht nur die Natur zerstören und es einige Tierarten irgendwann nicht mehr geben wird, sondern dass sie sich und sogar schon ihre Kinder mit Quecksilber vergiften. Auch der Hinweis eines Arztes, dass ein Prozent Quecksilber im Blut einen Monat Entwicklungsrückstand bedeutet, bringt den Vater nur kurz aus dem Konzept: Den Kindern wäre ja im Vergleich mit anderen Kindergartenkindern nichts anzumerken. Dass die anderen Kinder ebenfalls vergiftet sein könnten, kam ihm nicht in den Sinn. Auch, dass das Gift später Parkinson auslösen kann, irritiert die Leute so gar nicht. Einer sinngemäß: Was die Wissenschaftler schon sagen… .
Und so wird es eine Doku über Menschen, die der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen wollen und offen in ihr Unglück rennen.

Fazit

Schon ein wenig langatmig, aber interessant ist die Doku über Leute, welche lieber erkranken als aus Informationen Konsequenzen zu ziehen schon.Färöer - Die Inseln der Wale

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s