In der Stille der Nacht

Der unauffällige Psychiater Sam Rice führt ein gut organisiertes Leben ohne große Aufregungen. Das soll sich schlagartig ändern, als er der äußerst attraktiven Brooke Reynolds begegnet. Er verliebt sich in die rätselhafte Frau und seine unaufgeregte Welt gerät völlig aus den Fugen. Denn als er erfährt, dass Brooke die Geliebte eines seiner ehemaligen Patienten ist, keimt in ihm der Verdacht, sie könnte auch etwas mit dem Tode dieses Patienten zu tun haben. Sam ahnt nicht einmal ansatzweise, in welchen Schwierigkeiten er sich bereits befindet …

Den Film kann man vergessen. Langweilig, eine (wie immer) unsympathische Meryl Streep, nur dieses Mal noch unsympathischer als gewohnt. Ihre Frisur sah aus als wenn sie eine Perücke aufhätte – unecht. Der ganze Film wirkte unecht und aufgesetzt, vor allem die Auflösung und das Ende.

Fazit

Verschwendete Lebenszeit.

Darsteller: Roy Scheider, Meryl Streep, Jessica Tandy, Joe Grifasi, Josef Sommer
Komponist: John Kander
Künstler: Juliet Taylor, Nestor Almendros, Arlene Donovan, Gerald B. Greenberg, Robert Benton, Mel Bourne, Bill Pankow
Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: EuroVideo Medien GmbH
Erscheinungstermin: 10. März 2011
Produktionsjahr: 1982
Spieldauer: 87 MinutenIn der Stille der Nacht

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s