Die Letzte Versuchung Christi

„Nie habe ich den blutigen Gang Christi nach Golgatha mit solchem Schrecken verfolgt, nie habe ich sein Leben und Leiden mit solcher Intensität, Verständnis und Liebe nachgelebt, als zu der Zeit da ich „Die letzte Versuchung Christi“ schrieb.“ (Nikos Kazantzakis)
Das Interessante am Roman von Kazantzakis ist die Tatsache, daß Jesus zunächst als Mensch geschildert wird, und deshalb erfährt und versteht er an einem gewissen Punkt den Verlust, die Sehnsucht und andere Gefühle und Schwächen, die als rein menschlich empfunden werden. Jesus kämpft mit seinem menschlichen Naturell, während er mit Gott einig wird. Wegen der zwei Seelen in ihm, der menschlichen und der göttlichen, ist jeder Augenblick seines Lebens Konflikt und Sieg.

Den Film werde ich mir sicherlich nicht noch einmal ansehen. Ganz einfach, weil er mich nicht gefesselt hat. Es gibt eine Menge (philosophischer) Wortgefechte mit Judas, der sich als sein stärkster Verbündeter erweist.

Man bekommt zwar eine recht realistische Vorstellung davon, wie Jesus gelebt und gelehrt hat, aber auf Dauer ist das nicht sonderlich spannend. Den Skandal bezieht der Film daraus, dass Jesus am Kreuz von seinem Schutzengel vor die Wahl gestellt wird, weiterzuleben oder am Kreuz zu sterben. Erst zum Ende seines alternativen Lebens erkennt er seinen Fehler, und macht diesen rückgängig, nachdem er die wahre Natur des Engels erkennt, und wieviel Hoffnung sein Tod seinen Nachfolgern brachte.

Fazit

Dass der Film für Gläubige eine Zumutung ist, kann ich verstehen. Mir hat er eher vermittelt, wie Jesus gewirkt haben könnte.

Darsteller: Willem Dafoe, Harvey Keitel, Barbara Hershey, Harry Dean Stanton, David Bowie
Regisseur(e): Martin Scorsese
Komponist: Peter Gabriel
Künstler: Barbara De Fina, Michael Ballhaus, Paul Schrader, Harry Ufland
Format: Dolby, PAL
Sprache: Italienisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0), Spanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Polnisch, Türkisch, Ungarisch, Niederländisch, Tschechisch, Bulgarisch, Portugiesisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Universal Pictures Germany GmbH
Erscheinungstermin: 2. Dezember 2010
Produktionsjahr: 2001
Spieldauer: 156 MinutenDie letzte Versuchung Christi

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s