Erbarmungslos

Spoiler

William Munnys Beruf ist der Tod. Der wortkarge Mann tötet auf Bestellung. Sein neuer Auftrag wird der gnadenloseste seines Lebens. Einige Prostituierte beauftragen ihn, die Männer zu töten, die einer Hure das Gesicht zerschnitten haben. Doch Munny ist nicht der einzige in der Stadt, der den Tod bringt…

Als Gewinner von 4 Oscars für den besten Film, die beste Regie, den besten Nebendarsteller (Gene Hackman) und besten Schnitt, ist Clint Eastwoods Meisterwerk aus dem Jahr 1992 einer der großartigsten und thematisch anspruchsvollsten Western aller Zeiten. „Der Film fasst all meine Gefühle für Westernfilme zusammen“, sagte Eastwood, als der Film in den Kinos anlief. „Die eigentliche Thematik ist die Kritik am leichtfertigen Umgang mit Schusswaffen.“ Um dies zu unterstreichen, spielt Eastwood einen ehemaligen rücksichtslosen Killer, der sich zum sanftmütigen Witwer und Schweinezüchter gewandelt hat. Er nimmt einen letzten Auftrag als Kopfgeldjäger an — er soll zwei Männer finden, die eine Prostituierte brutal ermordet haben –, um so seine zwei mutterlosen Kinder zu unterstützen. Zusammen mit seinem früheren Partner (Morgan Freeman) und einem ahnungslosen Greenhorn (Jaimz Woolvett) stellt er sich dem gewissenlosen Sheriff (Oscar-Gewinner Gene Hackman) in einem Showdown gegenüber, der dem Zuschauer den gesamten Einfluss von Gewalt und deren verheerende Auswirkungen auf die menschliche Seele deutlich macht. Der Film, der Eastwoods Mentoren Sergio Leone und Don Siegel gewidmet ist, und auch Richard Harris in einer beeindruckenden Rolle zeigt, stellt ohne Zweifel die Krönung in Eastwoods Schaffen als Regisseur dar.

Ein düsterer und beindruckender Spätwestern. Ein Helden gibt es nicht, allerhöchstens Munnys Kumpel Ned, welcher nach dem ersten Abschuss Skrupel kriegt und das Trio verlässt. Ansonsten: Schohfield Kid, der sich als Auftragsmörder einen Namen machen könnte, zwei Cowboys, die Huren verstümmeln und der Sheriff *Little Bill*, welche mit höchst illegalen und rabiaten Methoden für Ordnung in seiner Stadt sorgt. Und nicht zuletzt die Huren, welche die Entschuldigung des jüngeren Cowboys (und sein bestes Pferd) nicht annehmen und lieber einen Auftragsmörder beauftragen.

Neben der düsteren Grundstimmung, ist bemerkenswert, wie sehr sich die Gewalt, welche sich durch einen Vorfall entwickelt immer weiter ausbreitet. Auch wie sehr der Schein den Ruf der Männer größer macht als die Figuren am Ende, wenn nach und nach die Wahrheit herauskommt, wirklich sind.

Ein wenig unglaubwürdig waren die wiederentdeckten Talente Munnys, welcher innerhalb von ein paar Tagen das Präzensionsschießen wieder erlernt.

Fazit

Neben *12 Uhr mittags* sicherlich der beste Western überhaupt. Ganz großes Kino.

Darsteller: Gene Hackman, Clint Eastwood, Richard Harris, Morgan Freeman
Komponist: Lennie Niehaus
Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Surround)
Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.78:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Warner Home Video – DVD
Erscheinungstermin: 25. September 1998
Produktionsjahr: 1992
Spieldauer: 126 Minuten

 

Erbarmungslos

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s