The Crown

Im Mittelpunkt der Netflix-Eigenproduktion „The Crown“ steht die 25-jährige Königin Elizabeth II, die, frisch verheiratet, der Herausforderung gegenübersteht, die weltbekannteste Monarchie zu regieren und sich gegenüber dem legendären Prime Minister Sir Winston Churchill zu behaupten. Als junge Frau. Das Vereinigte Königreich befindet sich im Verfall, die politische Welt scheint durcheinander und Elizabeth besteigt voller Pflichtbewusstsein viel früher, als alle ahnen konnten, den Thron – eine Ära beginnt. Gala

Ich habe extra den Netflix-Probemonat abgeschlossen, um die Serien zu sehen. Danach kann man ja wieder kündigen, die Serie also umsonst sehen.

Was soll ich sagen? Es lohnt sich, ich habe nun zwei Tage durchgesuchtet. Die Serien zeigt sehr gut, welche Konflikte sich zwischen Amt und Privatinteressen auftun, und gerade Prinzessin Margareth tat mir in ihrer Liebe zu Peter Townsend ernsthaft leid. Es ist wirklich erstaunlich, wie wenig Freiheit die Queen hat und dass sie sich nicht einmal ihre persönlichen Mitarbeiter aussuchen darf. Im Grunde ein verpfuschtes Leben, und ich war jede Sendeminute dankbar, so nicht leben zu müssen. Was nützen die tollsten Kleider, Juwelen und Pferde, wenn man eine Gefangene ist.

Wenn man sich Fotos der Königsfamilie ansieht, ist die Ähnlichkeit mit den Darsteller frappierend. Lediglich die Darstellung Eduards VIII. fand ich ein wenig überzogen im Hass auf die Familie.

Fazit

Eine interessante geschichtliche Aufarbeitung.

Die Zeit

https://i0.wp.com/www.gstatic.com/tv/thumb/tvbanners/12792950/p12792950_b_v8_aa.jpg

Advertisements

13 Gedanken zu “The Crown

    • Ich fand es schrecklich. Einen Privatsekretär sollte man doch nach Vertrauen auswählen können und nicht nach Hofprotokoll. Ohne je im Gefängnis gewesen zu sein: Die Gefangenen dort haben wenigstens die Perspektive, irgendwann freigelassen zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s