Agatha Christie: Poirot – Eine Familie steht unter Verdacht

England im Jahre 1917. Auf dem Familiensitz der Styles kommt Emily Inglethorpe unter mysteriösen Umständen ums leben. Erste Untersuchungen ergeben, dass sie vergiftet wurde. Captain Hastings nimmt die Hilfe seines alten Freundes, des Belgiers Hercule Poirot in Anspruch, der sich sogleich an die Arbeit macht. Der Mörder muss ein Mitglied der Familie sein, und langsam beginnt der Meisterdetektiv das Rätsel zu lösen.

Eines vorweg: Das Bild ist schlecht und das 4:3 – Format war 1990 definitiv veraltet.

Sieht man davon ab, bekommt man einen charmanten Krimi mit reichlich Verdächtigen präsentiert. Es ist der erste Fall von Poirot und wurde merkwürdigerweise zwischen zwei Staffel gedreht. Besonders merkwürdig ist dies dadurch, als dass sich Figuren erst zusammenfinden, so ist Poirot erst gerade in Großbritannien angekommen, um dem Krieg in Belgien zu entgehen.

Der Retro-Look ist gut gelungen, David Suchet der perfekte Poirot und es wurde auch daran gedacht, den französischen Akzent ins Deutsche zu übertragen.

Fazit

Ein unterhaltsamer Krimi, welcher zum Miträtseln einlädt.

Darsteller: David Suchet
Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 4:3 – 1.33:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
Studio: Polyband/WVG
Erscheinungstermin: 29. September 2006
Produktionsjahr: 1990
Spieldauer: 105 Minuten

Agatha Christie: Poirot - Eine Familie steht unter Verdacht

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s