Narcos – Die komplette Staffel Eins

Zu Beginn der 80er Jahre hieß der größte Drogenschmuggler der Welt Pablo Escobar. Er war der personifizierte Inbegriff des kolumbianischen Traums und gehörte schnell zu den reichsten und mächtigsten Männern seines Landes. Die Verbreitung von kolumbianischem Kokain brachte ihn und das Medellin-Kartell an die Spitze des internationalen Drogenhandels. Mit dem Geld kam die Gewalt. Escobar wurde von vielen für seine Skrupellosigkeit und Brutalität gefürchtet. Das kolumbianische Volk aber verehrte ihn aufgrund seiner nach außen wirkenden charismatischen Art und seinen Einsatz für gemeinnützige Zwecke. Die kolumbianischen und US-amerikanischen Behörden kämpften über Jahre gegen dieses beispiellose Drogenimperium und die beiden US-Drogenfahnder Steve Murphy und Javier Peña setzten alles daran Escobars illegalem Treiben endlich ein Ende setzen.

Die Episoden der ersten Staffel:

1. Descenso
2. Das Schwert von Simón Bolívar
3. Die ewigen Oligarchen
4. Der Palast in Flammen
5. Es gibt eine Zukunft für uns
6. Explosivos
7. Du wirst Blut weinen
8. La Gran Mentira
9. La Catedral
10. Despegue

Und wieder eine Serie, welche mich nicht begeistern konnte. Gar nicht mal wegen der ausufernden Gewalt, auf die war ich vorbereitet. Die war sogar recht cool, denn was Escobar für Ideen hatte, war schon krass: Das Justizministerium abbrennen, um belastendes Material verschwinden zu lassen oder ein Flugzeugabsturz, um einen missbeliebigen Politiker beseitigen zu lassen – das ist durchaus kreativ.
Was mich ernsthaft gestört hat, waren zwei Sachen:

1.) In der Serie wird zu 3/4 Spanisch gesprochen und oft sind die Untertitel auf hellen Untergrund schlecht lesbar. Zudem muss man oft sehr schnell lesen, wenn schnell gesprochen wird. Aber ich bin jetzt fit in spanischen Schimpfwörtern.
2.) Es gibt keine Seite, zu der man halten kann. Die DEA ist genauso unsympathetisch wie die Banditen und von den Methoden auch nicht weit entfernt. Eine gute Geschichte braucht eine Seite, auf welche man sich schlagen kann und die gibt es in Narcos nicht.

Fazit

Durchaus lehrreich, aber die ganzen spanischen Dialoge haben mir die Serie zerstört.

Darsteller: Wagner Moura, Pedro Pascal, Boyd Holbrook
Regisseur(e): Andreas Baiz
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 4
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Polyband/WVG
Erscheinungstermin: 1. September 2016
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 500 Minuten

Der Stoff, aus dem die Träume sind – Das kolumbianische Medellín-Kartell treibt die Kokain-Produktion in die Höhe

„Mein Vater trieb Liebe und Hass in Extreme“

Wikipedia

Narcos - Die komplette Staffel Eins [4 DVDs]

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s