Das Geisterhaus

Eine der aufregendsten und denkwürdigsten Liebesgeschichten – ein Mann und eine Frau, ihre Vorfahren und ihre Nachkommen, ein Land und seine Geschichte; die fünf entscheidenden Jahrzehnte unseres Jahrhunderts, von den Zwanzigern bis zu den Siebzigern. Ein lateinamerikanischer Epos um Aufstieg und Fall, Leidenschaft, Liebe und Einsamkeit. Das Geisterhaus, der Bestsellerroman von Isabel Allende, verfilmt von Oscarpreisträger Bille August.

*Das Geisterhaus* weist eine große Ähnlichkeit mit Indochine auf: Beide Filme verbinden eine Liebensgeschichte mit dem Schicksal des Landes und einer Unterdrückung, welche zu Aufständen führen muss. Sind es in Indochine die Kolonialherren, so sind es in Das Geisterhaus die Großgrundbeitzer, verkörpert durch Esteban Trueba. Dieser ist ein harter Mann, der seine Untergebenen ähnlich auspeitscht, wie seine Tochter, als diese ein Verhältnis zu einem der Arbeiter beginnt. Und am Ende erntet, was er privat und gesellschaftlich, gesät hat.

Fazit

Ein großer Film über Liebe, Unterdrückung und Vergebung.

Darsteller: Jeremy Irons, Meryl Streep, Glenn Close, Winona Ryder, Antonio Banderas
Komponist: Hans Zimmer
Künstler: Bernd Eichinger, Jörgen Persson, Janus Billeskov Jansen, Bille August, Barbara Baum
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Constantin Film
Erscheinungstermin: 5. März 2009
Produktionsjahr: 1998
Spieldauer: 139 MinutenDas Geisterhaus

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s