Schnee, der auf Zedern fällt

„Als 1954 vor der nordamerikanischen Küste ein Fischer tot aufgefunden wird, vermuten Polizei und Behörden ein Verbrechen. Zeugen gibt es keine, aber Indizien – und ein Motiv: Rachsucht. Ein japanischer Einwanderer und Kollege des Toten wird als Verdächtiger vor Gericht gestellt. Denn durch den Krieg und seine Auswirkungen waren die einstigen Freunde zu Gegnern geworden. Der Gerichtsreporter Ishmael hingegen muss sich vor Ort seiner eigenen Vergangenheit stellen. Während des Mord-Prozesses trifft er auf seine Jugendliebe – mittlerweile Ehefrau des Angeklagten – und muss feststellen, dass er noch immer sehr starke Gefühle für sie hegt. Je intensiver er sich mit dem Fall und somit auch mit seiner Vergangenheit befasst, umso deutlicher wird, dass es nicht um Gerechtigkeit geht, sondern um unterdrückte Gefühle, Ehre und Rassismus. Ishmaels Nachforschungen könnten dem Angeklagten helfen, doch die Kluft zwischen den japanischen und amerikanischen Bevölkerungsgruppen scheint unüberwindbar zu sein…“

Mir gefiel damals das Buch bereits sehr gut und als 3Sat nun den Film ausstrahlte, musste ich diesen unbedingt sehen.
Und es hat sich gelohnt. Nicht wegen der Charakterzeichnungen, denn die fallen, bis auf Ishmael sehr schwach aus. Man könnte auch sagen, sie sind nicht vorhanden und auch er wird nur über die bedingungslose Liebe zu einer Japanerin charakterisiert.

Es ist auch von der Handlung unglaubhaft, dass er Beweise findet, nach welchen die Polizei nicht einmal gesucht hat.
Was den Film ausmacht, ist eine grandiose Atmosphäre und eine großartig in Szene gesetzte raue Natur, kombiniert mit einer Geschichte um staatliche und private rassistischer Unterdrückung, welche durch die verschiedenen Zeitebenen allerdings die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers erfordert.


Fazit

Ein stimmungsvoller Film, in welchem viel gesagt, aber wenig geredet wird. Eine unbedingte Empfehlung.

Darsteller: Ethan Hawke, James Cromwell, Richard Jenkins, James Rebhorn, Sam Shepard
Komponist: James Newton Howard
Künstler: Renée Ehrlich Kalfus, Ronald Bass, Robert Richardson, Richard Vane, Kathleen Kennedy, Hank Corwin, Jeannine Oppewall, Eric J. Batut, David Guterson, Frank Marshall, Scott Hicks, Doug Byggdin, Harry Ufland, Bass. Carol Baum, Lloyd A. Silverman
Format: PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Schwedisch, Norwegisch, Polnisch, Tschechisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Universal Pictures Germany GmbH
Erscheinungstermin: 14. August 2003
Produktionsjahr: 1999
Spieldauer: 122 Minuten

41sE55wfy3L

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s