Bates Motel – Staffel 2

Nach der Beerdigung der ermordeten Miss Watson kehrt für Norman (Freddie Highmore) keine Ruhe ein. Er wird von Blackouts, höchst fragwürdigen Gestalten und nicht zuletzt von seinem eigenen, höchst seltsamen Verhalten geplagt. Gleichzeitig muss Norma (Vera Farmiga) in die Abgründe ihrer Familiengeschichte blicken. Dunkle Geheimnisse kommen ans Tageslicht, und finstere Typen aus der Nachbarschaft bedrohen Normas Suche nach ein bisschen Glück.

Hinter der heilen Oberfläche von White Pine Bay lauert das Böse. Es gibt kein Entrinnen. Auch in den zehn Episoden der zweiten Staffel ist es offensichtlich: Ein Aufenthalt im „BATES MOTEL“ ist nichts für schwache Nerven.

Episoden:
01 Vergangen, aber nicht vergessen
02 Im Schatten des Zweifels
03 Bruder Caleb
04 Nicht ganz er selbst
05 Gewalt ist eine Lösung
06 Der andere Norman
07 Normas Schweigen
08 Stadt der verlorenen Kinder
09 Wirklich frei ist niemand
10 Die Wahrheit geht zu Ende

Das Psycho-Haus mit dem Motel im Vordergrund ___ Foto: Andre30c at de.wikipedia

Das Psycho-Haus mit dem Motel im Vordergrund
___
Foto: Andre30c at de.wikipedia

Nach der extrem spannenden ersten Staffel flacht die zweite ein wenig ab.

Zwar dreht Norman immer mehr durch, verliert sich in Tierpräperationen und fasst den Entschluss irgendwann einmal seine Mutter zu präparieren, aber ansonsten beschäftigt sich der Film mehr mit der Vendetta zwischen verschiedenen Drogengangs. Wäre es keine Norman Bates – Serie, dann würde ich die zweite Staffel für eine sehr gute und unterhaltsame Serie halten, aber so passiert mir zu wenig mit ihm.

Er bekommt ein Freundin, verliert sie wieder, Emmas und seine Gefühle für einander sind noch nicht vollständig erlöschen… das klingt nach einer typischen Dramaserie, die sie auch ist, wären nicht ab und zu seine Halluzinationen. So richtig spannend ist das leider nicht, es ist auch zu wenig Mystery dabei.

Fazit

Hält dem Vergleich zur ersten Staffel nicht stand.

Darsteller: Freddie Highmore, Vera Farmiga, Max Thieriot, Olivia Cooke, Nestor Carbonell
Regisseur(e): Tucker Gates, Lodge H. Kerrigan, John David Coles, Christopher Nelson, Edward Bianchi
Künstler: Patrick Baehr, Victoria Sturm, Jan Makino, Marie Christin Morgenstern, Oliver Feld, Jodie Blank
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Universal Pictures Germany GmbH
Erscheinungstermin: 30. Oktober 2014
Produktionsjahr: 2014
Spieldauer: 409 Minuten

1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s