Das weisse Band

In den ersten Sommertagen des Jahres 1913 beginnt in einem protestantischen Dorf im Norden Deutschlands mit einem mysteriösen Reitunfall des Doktors (Rainer Bock) eine ganze Kette rätselhafter Ereignisse. Die Hebamme des Dorfes (Susanne Lothar) bemerkt ein Drahtseil, das den Sturz des Pferdes verursacht hat, doch die Appelle des Pastors (Burghart Klaußner), der Drahtzieher möge sich doch stellen, bleiben ohne Wirkung. Als kurze Zeit später eine Bäuerin bei der Arbeit im Sägewerk des Barons (Ulrich Tukur, Das Leben der Anderen, John Rabe) tödlich verunglückt, macht die Familie der Verstorbenen den Aristokraten dafür verantwortlich. Das gegenseitige Misstrauen in der Dorfgemeinschaft wächst zunehmend. Dem jungen Lehrer (Christian Friedel) fällt zudem auf, dass sich einige Kinder anders als sonst verhalten. Insbesondere die beiden Ältesten des strengen Pastors, der seine Sprösslinge ein weißes Band als Zeichen ihrer Sünden tragen lässt, scheinen etwas zu verheimlichen. Da geschieht schon das nächste Unglück…

Filmstarts

Selten so einen langweiligen, tristen und nichtssagenden Film gesehen, mich reut die Zeit und die 5 Euro Ausleihgebühr.
In dem Film passiert mehr oder weniger nichts, es wird jemand mißhandelt und dann passiert wieder nichts….. . Von der Beklemmung, die Filmstarts ausgemacht haben will, habe ich im Gegensatz zu Hanekes herrausragenden Cache nichts gespürt, dafür habe ich öfters auf die Uhr gesehen, wann das Elend endlich vorbei ist. Aufgeklärt werden die Mißhandlungen überings auch nicht.

Fazit:

Der Film hat den Auslandsoscar verdient nicht bekommen; mich wundert alleine schon die Nominierung.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das weisse Band

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s