Land der schwarzen Sonne

John Speke begleitet 1854 den Schriftsteller Burton, um die Quellen des Nils zu erforschen. Die gegensätzlichen Männer werden Freunde. Ein Überfall von Eingeborenen beendet die Expedition auf blutige Weise, Speke und Burton kehren nach England zurück. Speke, den es mehr nach Reichtum und Ruhm als nach wissenschaftlicher Erkenntnis dürstet, verkauft die Exklusivrechte für die folgende Expedition von 1857 dem Verleger Oliphant. Später bezweifelt Burton, daß die von Speke entdeckten Viktoriafälle die Nilquellen sind. Speke wird von seinem Verleger mit Fehlinformationen gegen Burton eingenommen. Zu spät erkennt er, daß er nur benutzt wurde. Speke kommt bei einem Jagdunfall ums Leben, Selbstmord wird vermutet.

Ich hätte mir mehr Bilder der afrikanischen Landschaften gewünscht. Für mich blieb der Film merkwürdig blutleer, der unterschiedliche Charakter der beiden Männer kommt nicht richtig raus und spannend sind die Expedionen auch nicht geschildert.

# Darsteller: Patrick Bergin, Iain Glen, Fiona Shaw
# Regisseur(e): Bob Rafelson
# Komponist: Michael Small
# Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
# Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
# Untertitel: Deutsch
# Region: Region 2
# Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
# FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
# Studio: Kinowelt Home Entertainment/DVD
# Erscheinungstermin: 19. April 2005
# Produktionsjahr: 1990
# Spieldauer: 130 Minuten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s